Mailknecht Limitierungen bzw. Einstellungen

Unsere Mailknecht-Server unterliegen einigen sinnvollen Limitierungen bzw. Einstellungen. In folgender Liste möchte ich diese Ihnen vorstellen:

Nachrichtengröße

Die maximale Nachrichtengröße ist zur Zeit auf 100 MB beschränkt. Dies gilt für eingehende, also auch für abgehende Mails. Diese Einstellung hat sich schon über Jahre bewährt und verstopft nicht Ihre und auch nicht unsere Leitung.
Selbst wenn wir diese Einstellung erhöhen würden kann unter Umständen der Empfängerserver nicht damit umgehen. Somit käme Ihre Mail wieder Mail wieder als Fehlermeldung komplett in Ihr Postfach zurück und verschwendet Ihren Speicherplatz.
Eine Mail mit ca. 70MB an Datei-Anhängen bläht sich auf gut 100MB (durch so genannten Overhead) auf. Bedenken Sie dies beim Mailversand.

Blacklists

Folgende DNS-Blacklists verwenden wir unter anderem zur SPAM-Erkennung:
zen.spamhaus.org, bl.spameatingmonkey.net, bl.spamcop.net, dnsbl.sorbs.net, psbl.surriel.com, bl.mailspike.net.
Diese Blacklists haben eine unterschiedliche „Gewichtung“. Mails werden auch nicht nur auf Grund einer Liste abgelehnt! Befindet sich einer Ihrer Mailpartner auf einer Liste, dann sollte er sich direkt an den Betreiber der Liste wenden und dafür sorge tragen dort entfernt zu werden.
Sie können jederzeit in Ihrem Mail-Kundeninterface persönliche White- und Blacklisten erstellen. Seien Sie mit Whitelisten sparsam! Ihr Postfach wird es Ihnen danken.

Whitelists

Wir verwenden folgende Whitelisten. Ebenfalls mit einer Gewichtung.
swl.spamhaus.org, istdnswl.org, list.dnswl.org.
Sie können jederzeit in Ihrem Mail-Kundeninterface persönliche White- und Blacklisten erstellen.

Greylisting

Dies Verfahren zur SPAM-Erkennung ist bei meinen Kunden als Standard ausgeschaltet. Durch diese Abschaltung gelangen Mails an Sie ohne „künstliche Verzögerung“ direkt in Ihr Postfach. Sollten Sie trotz der anderen SPAM-Erkennungsmassnahmen zuviele SPAM-Mails bekommen, so lohnt es Greylisting anzuschalten. Weitere Infos zu Greylisting finden Sie in dem Wikipedia Artikel.

Virenschutz

Eingehende Mails werden selbstverständlich auf Viren geprüft und werden in die Quarantäne verschoben. Über Ihr Mail-Kundeninterface können Sie diese einshen und ggfs. freigeben.
eicar-quarantaene Ein lokaler Virensucher ist weiterhin zu empfehlen!

Verschlüsselter
Zugriff

Unser Mail-Kundeninterface ist natürlich mittels HTTPS abgesichert. Auch Ihre Mails können Sie selbstverständlich verschlüsselt abrufen. Umverschlüsselte Zugriffe auf Ihre Postfächer sind nicht ratsam. Wenn Sie möchten können wir letzteres für Ihren Account auch komplett ausschalten. Somit sind die sicher, dass z.B. ein Mitarbeiter in seinem Mailprogramm dies nicht aus versehen „falsch“ konfiguriert.

Passwort Hacks

Unsere Mailserver sind gegen Brute-Force-Passwortangriffe geschützt. Nach x Versuchen werden Sie komplett gesperrt. Die Entsperrung geschieht automatisch nach 30 Minuten.

Mailversand

Um Missbrauch zu vermeiden ist es nur möglich von Mailadressen zu senden mit dessen Authentifizierungsdaten Sie sich identifizieren.
Über ein Mailkonto viele Mailadressen „durchzuleiten“ ist aus Sicherheitsgründen somit nicht möglich.

Synchronisation

Die Synchronisation von Kalender, Kontakte und Notizen ist noch experimentell. Unter manchen Betriebssystemen leider nur eingeschränkt möglich. Für den Einsatz kann nur beschränkt Support geleistet werden.

Tags:, , , ,